Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Mein Erstes – Drittes Semester

Mein Erstes – Drittes Semester
Das Studium begann für unsere DHBW Studentin Stefanie Morhart online. Im dritten Semester beginnt nun endlich das Präsenzstudium. Wir haben uns mit Ihr über ihre bisherigen Erfahrungen unterhalten.

 

Steffi, was ist das Besondere an diesem Semester bei dir?

Vor ziemlich genau einem Jahr und einem Monat startete ich in mein Duales Studium bei der Kreissparkasse. Vor circa einem Monat begann bereits das dritte Semester. Doch es fühlt sich wie mein Erstes an, denn dieses Mal ist es, nach zwei Onlinesemestern zu Hause, endlich ein „richtiges Semester“. Warum die Vorlesungen bisher ausschließlich über die Plattform Alfaview stattgefunden haben, brauche ich glaube ich nicht zu erklären. Es war okay über den Online-Weg, aber es war lange nicht so cool wie es jetzt ist.

Ich habe mich gefreut wie ein Schnitzel, als mich im Juli die Nachricht erreicht hat, dass wir ab Oktober 2021 ganz normal in die Vorlesungen kommen können. Ich konnte es tatsächlich nicht glauben, bis ich zum ersten Mal wirklich da war.

Was war die größte Überraschung bzw. Erkenntnis?

Eigentlich hatte ich gedacht, dass die Technik heute so weit fortgeschritten ist, dass man Menschen, die man über Video kennenlernt, auch im echten Leben erkennen kann. Aber ich wurde eines Besseren belehrt, als ich vermehrt Dozenten im Schulgebäude über den Weg gelaufen bin, die ich nicht kannte. Dachte ich zumindest. Bis mir nach einigen zum Teil merkwürdigen Aufeinandertreffen klar geworden ist, dass es sich bei diesen Personen um Dozenten handelt, die ich bereits aus den Online-Vorlesungen kannte. Dieses Phänomen hatte nicht nur ich, sondern auch viele andere Studierende. Das hat zu den ein oder anderen sehr interessanten und zum Teil komisch witzigen Begegnungen und Gesprächen geführt. Ein sehr lustiger Start.

Vor circa einem Jahr bin ich mit der Hoffnung gestartet, viele neue Leute während meines Studiums kennen zu lernen. Diese Hoffnung hat Corona ein wenig ausgebremst.  Es gibt also viel nachzuholen. Aber hier mache ich mir keine Sorgen. Ich habe im letzten Monat mehr erlebt und dazugelernt als in den letzten zwei Semestern. Fachlich, menschlich, aber auch fürs Leben.

Und wo siehst du deinen persönlich Vorteil im Präsenzstudium?

Das Präsenzstudium ermöglicht vor allem mehr Austausch mit Dozenten und Studierenden. Das hilft sehr, Studieninhalte leichter zu lernen und auch zu verstehen. Es ist um einiges einfacher, sich in Lerngruppen zusammen zu finden und  auszutauschen. Dadurch, dass man seine Freizeit mit Personen verbringt, die das gleiche studieren, beschäftigt man sich nochmal deutlich mehr mit Wirtschaftsthemen und Inhalten aus den Vorlesungen. Ich habe jetzt im ersten Monat meines dritten Semesters Freunde und Anschluss gefunden und endlich auch Ravensburg kennen lernen dürfen. Ich war sehr gespannt, nachdem ich vor meinem Start so viel Gutes darüber gehört habe. Aber mir wurde nicht zu viel versprochen. Ich liebe hier die Möglichkeiten für schöne lange Spaziergänge, die beeindruckende Aussicht von der Burg, die Nähe zum Bodensee und die kleinen Bars, netten Cafés und Restaurants für gemeinsame Treffen.

Ich freue mich auf alles, was die nächsten beiden Jahre während meines Studiums an der DHBW noch kommt und bin gespannt, was Ravensburg noch alles zu bieten hat.

 

Liebe Steffi, herzlichen Dank für das Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.