Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Sicher surfen im Internet. Tipps von unserem Kollegen Tobias Zapletal

Sicher surfen im Internet. Tipps von unserem Kollegen Tobias Zapletal

Bild: Tobias Zapletal, Mitarbeiter Zukunftswerkstatt

Kreissparkasse Augsburg:
Herr Zapletal, unsere Kunden stellen sich immer wieder die Frage, wie verhindere ich, dass Kriminelle mein Konto leeren.

Tobias Zapletal:
Sie können für Ihre Internet-Bankgeschäfte ein Tageslimit festlegen. Jede Anfrage, die darüber hinausgeht, wird automatisch abgelehnt. Sollten sich Kriminelle tatsächlich Zugang zu Ihrem Konto verschafft haben, können Sie diese so erst einmal ausbremsen. Orientieren Sie sich für Ihr Limit am besten an Ihren durchschnittlichen Überweisungen pro Tag. Natürlich können Sie das Limit jederzeit wieder ändern.

Kreissparkasse Augsburg:
Viele User melden sich nicht ab.  Oft wird nur die Anwendung geschlossen. Wie sehen Sie das?

Tobias Zapletal:
Machen Sie es beim Internet wie Zuhause: Schließen Sie ab, wenn Sie gehen. Denn das ist sicherer, als einfach nur die Wohnungstür ins Schloss fallen zu lassen. Übertragen auf das Internet heißt das: Schließen Sie nicht einfach das Browserfenster, wenn Sie Ihre Aufgaben erledigt haben. Nutzen Sie immer die Funktion „Abmelden“ für Seiten, die nur durch Anmelden erreichbar sind. Nur so wird die Datenverbindung zu einem Internet-Angebot zuverlässig gekappt. Schließen Sie nach dem Online-Banking auch den Browser. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie einen Rechner benutzen, zu dem mehrere Personen Zugang haben.

Kreissparkasse Augsburg:
Oft werden sogenannte ,,Historien“ bei jeder Anwendung die ich tätige angelegt. Kann ich das umgehen?

Tobias Zapletal:
Das ist eine gute Frage. Die wird mir auch sehr oft von unseren Kunden und Besuchern in der Zukunftswerkstatt gestellt. Löschen Sie zur Sicherheit grundsätzlich am Schluss jeder Sitzung den Zwischenspeicher (Cache) des verwendeten Browsers. Noch besser: Nutzen Sie von vornherein den „privaten Modus“ oder „Inkognito-Modus“, den moderne Browser anbieten. Dann wird erst gar keine Historie angelegt, die Sie löschen müssten.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.